Allgemeine Geschäftsbedingungen

In sämtlichen Texten des Portals wird überwiegend die männliche Schreibweise verwendet. Wir gehen selbstverständlich von einer Gleichstellung von Mann und Frau aus und haben ausschliesslich zur besseren und schnelleren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. In allen Fällen gilt selbstverständlich jeweils die weibliche und männliche Form.


1. Schwab - Clips

Die Schwab - Clips (nachfolgend „Schwab-Clips“ genannt) ist eine im Handelsregisteramt des Kantons Luzern eingetragene Einzelfirma. Die Schwab-Clips.ch produziert, kommuniziert und vermarktet Video-Clips in elektronischen Medien.

2. Kunde

Als Kunde gilt jede natürliche oder juristische Person, welche die Schwab-Clips mit einer Videoproduktion beauftragt.

3. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) in der jeweils gültigen Fassung regeln das Rechtsverhältnis zwischen der Schwab-Clips und dem Kunden. Diese AGB dienen als Grundlage für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen der Schwab-Clips.ch und dem Kunden.

Die AGB werden ergänzt mit einer zwischen der Schwab-Clips und dem Kunden individuellen Vertrag über die Videoclipproduktion (nachfolgend „Vertrag“ genannt).

4. Vertragsschluss zwischen der Schwab-Clips und dem Kunden

Mit der Unterzeichnung des Vertrages oder der Offerte wird zwischen der Schwab-Clips und dem Kunden ein Vertrag über die Videoclipproduktion geschlossen.

Der Kunde bestätigt mit der Unterzeichnung des Vertrages, die vorliegenden AGB vollständig gelesen zu haben und mit dem Inhalt einverstanden zu sein.

5. Rechte und Pflichten der Schwab-Clips und des Kunden

Der Kunde beauftragt die Schwab-Clips zur Produktion eines Videoclips.

Mit der Classic-Version verpflichtet sich die Schwab-Clips zur Produktion eines Videos. Der Film bzw. das Video wird in die verschiedenen Video-Formate gemäss Kundenwunsch und von der Schwab-Clips auf verschiedene Plattformen aufgeschalten. Die Plattformen werden laufend angepasst.

Auf Wunsch des Kunden kann die Classic-Version abgeändert, individuelle Lösungen, insbesondere die auswahl der Videoplattformen gefunden werden. Die Kosten werden individuell vereinbart.

Die Schwab-Clips behält sich das Recht vor, von Drehbeginn bis zur Fertigstellung des Videoclips in Absprache mit dem Kunden die Regie zu übernehmen. Es findet eine Abnahme durch den Kunden statt, wobei Veränderungsvorschläge zu Lasten des Inhaltes nur bedingt berücksichtigt werden können. Für zeitaufwendige Veränderungen hat der Kunde die dadurch entstehenden Kosten zu tragen.

Der Kunde ist dafür besorgt, dass die Schwab-Clips Zugang zu allen notwendigen Informationen hat, die für die Umsetzung des Clips bzw. des Videos notwendig sind. Am Drehtermin muss die Belegschaft bzw. Dritte über das Vorhaben entsprechend informiert sein.

Spezielle Informationen für die Produktion eines Webvideos:

Der Kunde erhält spätestens 5 Tage nach der Abnahme des Videos den notwendigen Link, der für die Einbindung auf seine Website notwendig ist.

Die Schwab-Clips verpflichtet sich zum vereinbarten Termin, nach dem letzten Drehtag, den Web-Clips online zu schalten. Das Video des Kunden erscheint danach auf der Website der Schwab-Clips (www.Schwab-Clips.ch ) unter der Rubrik „Referenzen“. Für Verzögerungen, die durch den Kunden selber entstehen, übernimmt die Schwab-Clips keine Verantwortung und schliesst jegliche Haftungen aus.

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Qualität (Bildgrösse/Auflösung) des Webvideos bei der Wiedergabe von der Bandbreite des jeweiligen Internetanschlusses abhängig ist.
Drittkosten, die im Zusammenhang mit der Einbindung des Webvideos auf der Website des Kunden entstehen, werden von der Schwab-Clips nicht übernommen.

6. Nutzungsrecht / Urheberrecht

Die Länge des Clips bzw. des Videos kann variieren. Mit dem Kauf des Videos erwirbt der Kunde ausschliesslich das Nutzungsrecht an dieser Produktion. Das Video darf nur im ausdrücklichen Einverständnis der Schwab-Clips vom Kunden oder Drittpersonen verändert werden. Das Urheberrecht am gesamten Rohmaterial bleibt bei der Schwab-Clips. Das Nutzungsrecht am Rohmaterial geht an den Kunden.

7. Kosten

a. Produktionskosten

Die Gesamtkosten und der Abzahlungsmodus werden zwischen der Schwab-Clips und dem Kunden mit einem separaten Vertrag vereinbart.

Die Parteien können entweder eine Barzahlung oder eine Abzahlungsvereinbarung vereinbaren.

Sofern die Parteien eine Barzahlung vereinbart haben, kommen – sofern die Parteien keine abweichende Regelung getroffen haben – nachfolgende Zahlungskonditionen zur Anwendung:

Eine Anzahlung von CHF 1500.- sind vor Produktions beginn zu bezahlen
Den Restbetrag der Gesamtkosten sind nach der Abnahme des Kunden und vor der Online-Schaltung bzw. der Link-Zustellung zu bezahlen.
Bei der Abzahlungsvereinbarung ist – sofern die Parteien keine abweichende Regelung getroffen haben – vom Kunden vorgängig eine 30% – 40% Anzahlung auf die Gesamtkosten zu bezahlen. Die Abzahlung des Restbetrages hat innert ein bis zwei Jahren zu erfolgen.

b. Videopromotion

Bestimmungen über die Promotion des Web-Clips bzw. des Videoclips vereinbaren die Parteien individuell.

8.    Haftung der Schwab-Clips

Die Haftung der Schwab-Clips ist insbesondere ausgeschlossen für:

von der Schwab-Clips durch leichte Fahrlässigkeit begangene Vertragsverletzungen. Die Haftungsbeschränkung gilt sowohl für vertragliche als auch für ausservertragliche bzw. quasivertragliche Ansprüche;
allfällige Nutzungsunterbrechungen der Website – z.B. infolge Wartungsarbeiten, Systemstörungen, Stromausfälle etc.;
den rechtmässigen Inhalt der produzierten Webclips. Für den Inhalt der Webclips haftet der jeweilige Kunde;
die Beratung über den Inhalt der zu produzierenden Webclips
den Inhalt der jeweiligen Website des Kunden, auf welche das Video hochgeladen wird;
Links auf andere Websiten und deren Inhalte. Diese Websiten und Inhalte unterstehen ausschliesslich den Bedingungen des jeweiligen Anbieters;
Sämtliche Schäden, welchen dem Kunden durch Dritte unabhängig von der Ursache entstanden sind.


9. Haftung des Kunden

Der Kunde, welcher seine vertraglichen Pflichten missachtet, ist zum vollständigen Ersatz des der Schwab-Clips, anderen Kunden sowie Dritten entstandenen Schadens verpflichtet.

10. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf alle Rechtsstreitigkeiten zwischen der Schwab-Clips und dem Kunden ist materielles schweizerisches Recht anwendbar. Ausschliesslicher Gerichtsstand für Streitigkeiten ist der Sitz der Schwab-Clips.

11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, oder sollte die Erfüllung unmöglich werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle einer unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die in ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Auswirkung der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

12. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Schwab-Clips kann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne die Angabe von Gründen ändern. Die jeweils verbindliche Fassung der AGB ist auf der Website der Schwab-Clips einseh- und ausdruckbar. Es gelten die im Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Dienstleistung geltenden AGB.